Die tiefe männliche Singstimme ist der Bass, dessen Bezeichnung sich von lat. „bassus“, d.h. „stark, reichlich“ ableitet. Der Bass bildet das Fundament, über dem sich die anderen Stimmen aufbauen, manchmal aber darf sogar der Bass Melodie singen. Die untere Reichweite des Basses geht bis zum E oder noch tiefer. Da wir bei den Sacropops derzeit Sänger in Baritonlage und solche mit sehr tiefem „schwarzem“ Bass haben, wird ab und zu bei geeigneten Titeln auch diese Stimmgruppe geteilt, was den Chorgesang um eine hübsche Facette bereichert.

Lust auf Chorgesang? Gerne hätten wir noch mehr wohlklingende Verstärkung im Männerteam!

 

 

Bildquelle: wikipedia.de

Menü