Im Aufwind

Eine kurze Chronik des Jahres 2022

  • Im Jahr 2022 gelingt es uns glücklicherweise, die Coronapandemie weitgehend hinter uns zu lassen. Zwar haben wir – wie viele Vereine – ein wenig Mitgliederschwund zu verzeichnen, aber es kommen im Laufe des Jahres viele Mitsänger*innen nach der erzwungenen Singpause zurück. Dazu gesellen sich  junge, neue Sängerinnen, die unseren Chor jetzt stimmlich verstärken. Darunter befinden sich auch zwei Ukrainerinnen, die in Waldalgesheim zumindest vorübergehend eine neue Heimat gefunden haben.
  • Im Februar wird der neue Vorstand der Sacropops gewählt, der seitdem unter der schwungvollen Leitung von Chorsängerin Regina Vaughn für die Entwicklung des Chors Verantwortung trägt. Die musikalische Leitung obliegt nach wie vor unserem bewährten Chorleiter Peter Schnur.

Unsere Auftritte 2022

  • Es beginnt im März in Bad Kreuznach mit einer Einladung zu einem Gemeinschaftskonzert unter Einbezug verschiedener Chöre und Solisten. Zwar ist der Anlass zu diesem Konzert ein trauriger, doch das erfolgreiche Open-Air-Benefizkonzert für die Ukraine wird trotz kalter Temperatur von vielen Gästen besucht und spielt einen Erlös von ungefähr 10 000 Euro ein.
  • Eine weitere Einladung zu dem Gemeinschaftskonzert „Seit an Seit“ in der hiesigen Keltenhalle erhalten wir im Oktober vom Männergesangverein Waldalgesheim. Gerade nach der langen pandemiebedingten Pause haben wir Freude daran, wieder mit anderen Sängern und vor viel Publikum aufzutreten.
  • Stimmungsvolle kleinere Auftritte absolvieren wir anlässlich zweier Hochzeiten im April und September und einer Tauffeier im Mai. Solche Events sind immer wieder ein emotionaler Höhepunkt für uns, weil die Locations schön sind und man dabei auf so viele fröhliche Zuhörer*innen trifft!
  • Ganz entspannt gestaltet sich unser musikalischer Beitrag zum katholischen Pfarrfest (60 Jahre Pfarrkirche St. Dionysius), wo es uns gelingt, im Festzelt mit Gesang, Gitarrenklängen und Cajón Lagerfeueratmosphäre zu verbreiten. Dabei engagieren sich besonders unsere Chorsänger Martin Grünebaum und Robert Annweiler, die für die instrumentale Unterstützung sorgen.
  • Die zweite Jahreshälfte bietet uns die Möglichkeit, wieder mit eigenen Konzerten in der evangelischen Kirche Waldalgesheim aufzutreten: Das Konzert zum Erntedank macht den Anfang mit einem bunten Programm aus Pop und Gospel. Krönender Abschluss wird hoffentlich unser traditionelles Weihnachtskonzert mit musikalischen Gästen, das wir während der Pandemie drei Jahre lang schmerzlich vermisst haben.  Auf dieses Weihnachtskonzert haben wir uns hochmotiviert beim Chorwochenende in der Jugendherberge Bingerbrück vorbereitet.
    Gruppenfoto der Teilnehmer*innen beim Chorwochenende in Bingerbrück

     

    Unser Chor befindet sich definitiv wieder im Aufwind und wir schauen zuversichtlich auf 2023!