Chorfest „You never walk alone“- 20 Jahre gemeinsames Singen

  1. September 2023

Die „Sacropops“ hatten am 16. September zum Chorfest in die herbstlich dekorierte Keltenhalle eingeladen und vier Chöre kamen, um mit dem Waldalgesheimer Chor gemeinsam sein 20jähriges Bestehen freundschaftlich zu feiern.  Im September 2003 hatte die erste Chorprobe der “Sacropops” stattgefunden. Ein kleines Jubiläum, das nun musikalisch gewürdigt wurde!

Regina Vaughn, die Vorsitzende des gastgebenden Chors, eröffnete das Chorfest. Danach übernahmen Martin Grünebaum und Uta Köpke-Ramberger die Moderation und versorgten die zahlreichen Zuhörenden mit interessanten Informationen zu den auftretenden Chören sowie den Liedern des umfangreichen Programms.

You never walk alone – gemeinsames Singen mit weiteren Chören

Die insgesamt fünf Chöre, durch ihre Chorleiter Peter Schnur und Dietmar Göring virtuos am Keyboard begleitet, präsentierten 29 Lieder, die unterschiedlicher kaum hätten sein können. So bekamen die Ohren des Publikums fast die ganze Bandbreite des Chorgesangs geboten: Vom klassischen Gefangenenchor aus Beethovens Oper „Fidelio“ („Männergesangverein Sängerlust 1894“ Bürstadt) bis zum Dialekthit „Dat Wasser vun Kölle“ („Chorwurm“ Bingen-Dietersheim), vom traditionellen Spiritual „Keep your lamps trimmed and burning“ („Sacropops“ Waldalgesheim) bis zum Popsong „The Best“ von Tina Turner („Canta con me“ und Chor „Emotion“). Da war für jede und jeden etwas dabei.

Richtig Spaß kam auf, als die Moderatorin die Zuhörenden aufforderte, bei „Westerland“ den Refrain mitzusingen. Das ließ sich das sangesfreudige Publikum nicht zweimal sagen! Aber das aufmerksame Publikum goutierte auch die nachdenklicheren und teilweise recht anspruchsvollen Liedbeiträge der teilnehmenden Chöre.

Mutige Chorsänger – Heiko Gündling vom MGV „Sängerlust 1894“, Jens Kreuzer und Heike Müller vom „Chorwurm“ sowie Jost Feilen von den „Sacropops“ – überzeugten mit ihren gelungenen solistischen Einlagen.

Der Höhepunkt des Konzerts war definitiv gekommen, als der aus drei Chören gebildete 60köpfige Gemeinschaftschor unter Leitung von Peter Schnur zum großen Finale mit Michael Jacksons unvergesslichem „Earth Song“ ansetzte. Das Publikum war restlos begeistert, klatschte im Takt mit, schwenkte kleine Lichtchen und bedachte die Mitwirkenden sodann mit reichlichem Applaus.

Wie es weitergeht:

Nach dem Konzert beginnen die „Sacropops“ in ihren Chorproben umgehend mit dem Üben für die Winter- und Weihnachtssaison, perfekt als Einstieg für interessierte neue Mitsänger und Mitsängerinnen, die herzlich willkommen sind. Bei Interesse bitte beim Chorvorstand der Sacropops melden!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner